Nordex – Kooperation Fábrica Argentina de Aviones – Aufbau Fertigungskapazitäten in Argentinien

Nordex SE, Hamburg-Langenhorn / Fábrica Argentina de Aviones “Brig. San Martin” S.A. (FAdeA), Cordoba, Argentina: Die Nordex Group will ihre Wettbewerbsfähigkeit in Argentinien noch weiter verbessern und ihren Wachstumskurs im Land damit nachhaltig stützen. Nordex y Fábrica Argentina de Aviones colaboran para establecer un centro de fabricación en Argentina. Mit der Fábrica Argentina de Aviones “Brig. San Martin” S.A (kurz FAdeA) hat das Unternehmen jetzt eine Kooperation für den Aufbau einer lokalen Montagelinie für Turbinen geschlossen. Die Produktionsstätte für Maschinenhäuser und Naben für die Anlagen vom Typ AW3000 soll am Standort Córdoba entstehen und schon im nächsten Jahr in Betrieb gehen. Hier werden dann bereits die 48 Turbinen vom Typ AW132/3300 für die kürzlich gemeldeten Aufträge des Stromversorgers AES Argentina Generación gefertigt.

José Luis Blanco, CEO der Nordex SE:
“In Argentinien sind wir bisher sehr erfolgreich gewesen und haben in den letzten zwei Jahren über 600 MW an Aufträgen erhalten. Wir sind überzeugt, dass der Markt ein enormes Potenzial hat. Die Behörden haben großartige Arbeit geleistet, indem sie die RenovAR- und MATER-Programme auf den Weg gebracht haben, um die Voraussetzungen für diesen Wachstumsmarkt zu schaffen. Heute befinden sich mehrere GW im Bau. Unsere lokale Fertigung ist hier ein erster Schritt: In den kommenden Jahren wollen wir die Lieferkette weiter lokalisieren, um die nationalen Anforderungen zu erfüllen. Dies bedeutet also weitere Arbeitsplätze für die argentinische Industrie”, so José Luis Blanco, CEO der Nordex SE

Ministro de Defensa Dr. Oscar Raúl Aguad:
A su vez, el Ministro de Defensa Oscar Aguad, comentó “Nos propusimos desarrollar una FAdeA estratégica y sustentable. Para ello debíamos generar nuevos negocios vinculados a la aeronáutica, pero también a otras industrias de similares características tecnológicas, alta exigencia y potencial de desarrollo, como lo es la energía eólica.” Y agregó “Este acuerdo, junto a los firmados recientemente con importantes empresas internacionales de aviación comercial y militar, nos acerca a nuestro objetivo para que en 2023 la facturación de FAdeA sea 50% proveniente del estado y 50% deterceros”. Finalmente expuso “El sector industrial y el metalúrgico deben tomar nota del valor agregado que ellos pueden sumar en este crecimiento y desarrollo comercial”. FAdeA ist ein börsennotiertes Unternehmen, das dem argentinischen Verteidigungsministerium unterstellt ist.

Nordex: Starker Kursgewinn:
Finanznachrichten.de: “Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems kann sich nämlich vor neuen Aufträgen wohl kaum retten. In den letzten Tagen kamen Aufträge aus Australien, Norwegen und Sri Lanka rein. Es sieht so aus, als ob Nordex die Anleger wieder wachgeküsst hat und die Chance auf weitere Kursgewinne sind nicht schlecht.”
… read more – new-energy-jobs.delmv-jobboerseManfred Lorenzen, Soest
Quelle: Nordex SE / Fábrica Argentina de Aviones “Brig. San Martin” S.A.

Von |2019-01-03T11:36:03+00:00Donnerstag, 3. Januar 2019|Presse|