DLG-Waldtage – Forstmesse Sept. 2019 in Lichtenau/Westfalen – NRW

DLG e.V. – (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Frankfurt/M.: DLG-Waldtage 2019 in Lichtenau/Westfalen, 13. bis 15. September 2019- die Forstmesse „DLG-Waldtage“ Lichtenau in Westfalen. Die DLG, zusammen mit den Projektpartnern Wald und Holz NRW, Waldbauernverband NRW und Stadtforst Brilon, erwartet etwa 200 Aussteller und rund 15.000 Besucher auf dem Freigelände nahe Lichtenau. „Wir bereiten wieder ein annendes, aktives Programm vor: So sind viele Live-Präsentationen rund um Themen der Waldbewirtschaftung, Forsttechnik sowie der stofflichen und energetischen Verwendung von Holz geplant“, sagt Jan Kath, Projektleiter der Messe. „Die Vorbereitungen für die Veranstaltung wie Wegebau und Flächenpräparation laufen schon auf Hochtouren, um eine optimale Präsentation von Technik und Know-how rund um die Forstpraxis im September zu ermöglichen.“

„Die größte Zielgruppe der DLG-Waldtage sind die privaten und kommunalen Waldbesitzer, deshalb unterstützen wir diese Forstmesse insbesondere beim traditionsreichen Briloner Waldsymposium. In NRW bewirtschaften über 150.000 private Waldbesitzer eine Fläche von insgesamt ca. 600.000 ha. Damit liegt in Nordrhein-Westfalen die Bewirtschaftung des größten Waldanteils – etwa 64 Prozent der Gesamtwaldfläche – in privater
Verantwortung“, so Franz-Josef Freiherr von und zu Brenken vom Waldbauernverband NRW.

Ein besonderes Highlight der Messe wird die „Wald- und Holzmeile“ des Landesbetriebes Wald und Holz NRW sein, auf dessen Flächen im Staatswald die diesjährige Ausgabe der DLG-Waldtage stattfindet. Der vor Ort zuständige Leiter des Regionalforstamtes Hochstift Roland Schockemöhle fasst das Konzept so zusammen: „Insbesondere für die Zeit nach dem großen Aufräumen sind gute Konzepte und kluge Köpfe von Fachleuten gefragt.“ Branchen-Treffpunkt wird wieder das Briloner Waldsymposium am 13. September 2019. … read more – agrartechnik-jobs.de – lmv-jobboerse – Manfred Lorenzen, Soest
Quelle: DLG e.V.

Von |2019-06-11T15:28:06+00:00Dienstag, 11. Juni 2019|Presse|