DEUTZ setzt auf CO2-freie Mobilität – E-DEUTZ Hybrid senkt CO²-Emissionen – Hybrid- und Elektro-Lösungen

DEUTZ AG, Köln-Porz / KEYOU GmbH, Unterschleißheim: DEUTZ, bauma 2019 München, zeigte eine breite Palette innovativer Antriebssysteme für eine CO2-freie Zukunftsmobilität mit E-DEUTZ Hybrid. DEUTZ setzt mit dem TCD 7.8 Motor auf eine Kombination aus Diesel-, Gas-, Wasserstoff-, Hybrid- und Elektro-Lösungen, die sich dank eines modularen Produkt-Baukasten-Systems individuell zusammenstellen lassen. • DEUTZ Advanced Drive Systems senken CO2-Emissionen, Kraftstoffverbrauch und Gesamtkosten. „Mit unserem modularen Advanced Configurator bieten wir die beste Kombination aus konventionellen und elektrischen Antrieben. Dank der hohen Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen und Kundenwünsche können wir schnell maßgeschneiderte Lösungen anbieten, die CO2-Emissionen, Kraftstoffverbrauch und Gesamtkosten gleichermaßen senken. So schaffen wir Mehrwerte für die Umwelt und unsere Kunden“, erklärt Dr. Frank Hiller, Vorstandsvorsitzender der DEUTZ AG.

Michael Wellenzohn, Mitglied des Vorstands für den Bereich Vertrieb, Service und Marketing ergänzt: „Im ersten Schritt definieren wir gemeinsam mit unseren Kunden die Rahmenbedingungen, wie Leistungsanforderung, Lastprofil und Emissionsverhalten der Maschine. Anschließend konfigurieren wir individuell das optimale Antriebssystem. Das Resultat kann dabei vom Verbrennungsmotor mit verschiedenen Kraftstoffen über den Hybrid bis zum E-Antrieb gehen. Wir verstehen uns dabei als Entwicklungspartner und Systemintegrator unserer Kunden.“

CO2-neutrale Verbrennungsmotoren dank nachhaltiger Kraftstoffe: Die innovativen Antriebskonzepte der DEUTZ AG sind weiterentwickelte Verbrennungsmotoren, die mit alternativen Kraftstoffen, wie Wasserstoff, nachhaltige Energiequellen nutzen und CO2-frei angetrieben werden können. DEUTZ sieht hier großes Potenzial und stellte auf der bauma seinen erfolreichen TCD 7.8 Motor in einer neuen Wasserstoff-Variante vor. Den ersten Prototypenmotor auf Basis modernster Wasserstofftechnologie entwickelte DEUTZ in einer Forschungspartnerschaft mit dem Münchner Start-up Keyou. … read more – agrartechnic-jobs.denew-energy-jobs.delmv-jobboerseManfred Lorenzen, Soest
Quelle: DEUTZ AG / KEYOU GmbH

Von |2019-06-01T10:17:53+00:00Samstag, 1. Juni 2019|Presse|