deutschenglisch

Login




www.baumawert.de

Newsletter









 


Pressemitteilungen
Aktuelle Meldungen aus den Branchen







Für die von uns veröffentlichten Firmennachrichten übernehmen wir keine Gewähr.
 

                              
Presskontakt: Manfred Lorenzen, Chefredakteur

 
SDF Group - beendet Lizenzvertrag mit Kverneland AS zum Sept. 2017 - 04.2017

Agrartechnik-Jobs:
SDF - SAME DEUTZ-FAHR GROUP, Treviglio (IT) / SAME DEUTZ-FAHR Deutschland, Lauingen / Kverneland Group (Kverneland AS): SDF Group kündigte den Lizenzvertrag zwischen der SDF Group und der Kverneland Group für den Verkauf von Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr endet am 1. September 2017. Heute wurde bekannt gegeben, dass der langjährige Lizenzvertrag über die von der Kverneland Group hergestellten Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr mit Wirkung ab dem 1. September 2017 seitens der SDF Group gekündigt wurde. Die Kverneland Group nimmt dies zur Kenntnis und bedankt sich für die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Außerdem möchte sich die Kverneland Group bei allen Vertriebspartnern für das Vertrauen und den Einsatz über die ganzen Jahre bedanken.
Quelle: SDF GROUP - SAME DEUTZ-FAHR - Kverneland Group


mehr...
LBT - Bundesverband LandBauTechnik - Dr. Michael Oelck neuer Hauptgeschäftsführer - 04.2017

Agrartechnik-Jobs:
LBT - LandBauTechnik - Bundesverband e.V., Essen: Die Mitgliederversammlung des LandBauTechnik Bundesverbandes – LBT – in Essen  wählte Ende März 2017 in Spelle einstimmig Herrn Dr. Michael Oelck, 51 Jahre, aus Münster in Westfalen, zum neuen Hauptgeschäftsführer. Oelck tritt damit die Nachfolge von RA Thomas Fleischmann an, der 2017 nach 32 Jahren Tätigkeit als HGF des Verbandes – vormals H.A.G. – in den Ruhestand geht. LBT-Präsident Ulf Kopplin: „Wir freuen uns sehr über dieses einstimmige Votum der LBT-Mitgliederversammlung sowie auf die künftige Zusammenarbeit mit Dr. Oelck, der im Mai dieses Jahres seine Tätigkeit für die Branche des Land- und Baumaschinen-Handels und -Handwerks in Deutschland, das auch die Branche der Motorgeräte einschließt, aufnehmen und nach einer gemeinsamen Phase mit dem amtierenden HGF RA Thomas Fleischmann zum 01.10.2017 die Hauptgeschäftsführung des LandBauTechnik Bundesverbandes übernehmen wird". LBT-Vizepräsident Ludger Gude, LBT-Ehrenpräsident Franz-Josef Borgmann - (H.A.G. - Hauptarbeitsgemeinschaft des Landmaschinen-Handels und -Handwerks).
Qulle: LBT - LandBauTechnik - Bundesverband e.V.


mehr...
KWF - Forstmaschinen - Statistik zeigt Rückgang der Verkaufszahlen 2016 – 04.2017

Agrartechnik-Jobs:
KWF - Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V., Groß-Umstadt: Die vom KWF  jährlich erhobene Forstmaschinenstatistik zeigt für das Jahr 2016 Rückgänge bei den Verkäufen von Neumaschinen in fast allen Maschinenklassen. In Deutschland wurden neun Prozent weniger neue Großmaschinen verkauft als im Vorjahr. Vor allem die Rückgänge der Verkaufszahlen für Harvester und Forwarder fielen ins Gewicht. Gleiches gilt für Österreich - dort wurden 17 Prozent weniger Maschinen verkauft. Der Markt in der Schweiz ist, trotz leichter Rückgänge, stabil - die Gesamtzahl der verkauften Neumaschinen entspricht dem langjährigen Mittel. „Der Forstmaschinenmarkt in Deutschland hat sich im Vergleich zu 2015 weiter abgeschwächt und pendelt bei den Gesamtzahlen um das langjährige Mittel. Es gibt allerdings große Unterschiede in den unterschiedlichen Maschinenklassen“ schätzt Thomas Wehner, Leiter des KWF-Fachressorts „Information & Marketing“ die Lage ein. Geschäftsführende Direktorin: Prof. Dr. Ute Seeling. Peter Harbauer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 
Quelle: KWF


mehr...
LEMKEN - neue Niederlassung Lemken France in Boigny-sur-Bionne bei Orleans - 03.2017

Agrartechnik-Jobs:
LEMKEN GmbH & Co. KG, Alpen / LEMKEN France, Boigny-sur-Bionne: Seit 1990 ist LEMKEN im französischen Markt aktiv. Der Absatz im wichtigsten Agrarland Europas hat sich bis heute sehr erfolgreich entwickelt – mit einem Umsatzanteil von 14 % ist Frankreich der größte ausländische Abnehmer für den deutschen Landtechnikspezialisten. Grund genug für eine eigene repräsentative Vertriebsniederlassung, die LEMKEN am Standort Boigny-sur-Bionne nahe Orleans errichten will. Jean-Christophe Régnier. General Manager LEMKEN France. Mit der 4,5 Millionen € teuren Investition den Grundstein für den weiteren Ausbau seiner Marktposition in Frankreich gelegt. Das Bürogebäude bietet nicht nur ausreichend Platz für die 43 Mitarbeiter, sondern soll auch dem zukünftigen Wachstum der französischen Vertriebsgesellschaft gerecht werden. Geschäftsleitung: Nicola Lemken, Gesellschafterin steht für die Familientradition und die Unabhängigkeit des Unternehmens. Anthony van der Ley, Geschäftsführer die operative Verantwortung.
Quelle: LEMKEN GmbH & Co. KG / LEMKEN France


mehr...
K+S Gruppe - schwieriges Geschäftsjahr 2016 - spürbarer Ergebnisanstieg für 2017 erwartet - 03.2017

Agribusiness-Jobs:
K + S AG, Kassel: „Den erheblichen Herausforderungen im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte stand im vergangenen Jahr ein kraftvolles Salzgeschäft gegenüber. Dies ist ein eindrucksvoller Beleg für die Stimmigkeit unserer Zwei-Säulen-Strategie und für die Stärke der K+S Gruppe. So konnten wir trotz widriger Rahmenbedingungen ein operatives Ergebnis von 229 Mio. € erwirtschaften“, sagte der K+S Vorstandsvorsitzende Norbert Steiner im Rahmen der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. Die wichtisgten Fakten: •    Umsatz 2016: 3,5 Mrd. € (Vj.: 4,2 Mrd. €) • EBIT I 2016: 229 Mio. € (Prognose: 200-260 Mio. € / Vj.: 782 Mio. €) • Niedrigere Kalipreise, Produktionseinschränkungen am Werk Werra und milder Winter belasten Ergebnis in 2016 • Legacy: Erste Tonne Kali weiterhin im 2. Quartal 2017 erwartet • Ausblick: Spürbarer Anstieg des EBIT I im Jahr 2017 • Mittelfristziel bestätigt: EBITDA von rund 1,6 Mrd. € in 2020.
Quelle: K + S AG


mehr...
GE Renewable Energy – Gondel für Merkur-Offshore-Windpark – 06.04.2017

New-Energy-Jobs:
General Electric - GE Renewable Energy; Paris: GE Renewable Energy announces that the first nacelle (out of 66) that will be part of the Merkur Offshore windfarm has recently left the assembly line. According to planning, this nacelle will be stored at GE’s Saint-Nazaire (France) site while new ones continue to be manufactured, and then be shipped to our logistical operations hub in Eemshaven (Netherlands) where the installation process will start in spring 2018. “Merkur is a very important project and a strategic windfarm for us because it allows us to continue our export ramp-up activity in Saint-Nazaire while we keep on moving into new strategic projects. Just last week we announced our first China offshore deal that will make GE the only supplier to have installed offshore wind turbines in the Americas, Europe and Asia”, said John Lavelle, CEO of GE’s Offshore Wind business.
Quelle: GE Renewable Energy


mehr...
John Deere - 194 Millionen US-$ Gewinn im ersten Quartal - 04.2017

Agrartechnik-Jobs:
John Deere GmbH & Co. KG, Mannheim / Deere & Company, MOLINE, Illinois: Der auf Deere & Company entfallende Gewinn belief sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres (29. Januar) auf 193,8 Millionen US-$ (Vorjahr, 31 Januar 2016: 254,4 Millionen US-$) bzw. auf US-$ 0,61 (0,80 US-$) je Aktie. Dabei stiegen die weltweiten Umsätze und sonstigen Erlöse um 2 % auf 5,625 Milliarden US-$ (5,525 Milliarden US-$). Die Maschinenumsätze erreichten 4,698 Milliarden US-$ (4,769 Milliarden US-$). „John Deere ist trotz der anhaltend schwachen Konjunktur positiv in das neue Jahr gestartet“, so Samuel R. Allen, CEO und Verwaltungsratsvorsitzender von Deere & Company.  Die Fakten: • Ergebnis unter Druck aufgrund schwacher Konjunktur im Land- und Baumaschinensektor • Anstrengungen zur Verbesserung der Kostenstruktur verlaufen planmäßig • Anzeichen der Stabilisierung in den wichtigsten Agrarmärkten • Vorausschau auf das Geschäftsjahr 2017 lässt einen Umsatzzuwachs und einen Gewinn von 1,5 Milliarden US-$ erwarten.
Quelle: John Deere GmbH & Co. KG / Deere & Company


mehr...
VDMA - Abfall- und Recyclingtechnik - Branchenwachstum gewinnt an Dynamik – 04.2017

Umwelttechnik-Job:
VDMA, Frankfurt: VDMA Abfall- und Recyclingtechnik - Verstärkte Inlandsnachfrage und die weiterhin starke Nachfrage in den EU–28 Ländern stellen für 2017 ein höheres Umsatzplus in Aussicht. Deutlich zuversichtlich bewerteten die im VDMA Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik organisierten Hersteller ihre Geschäftsaussichten für das aktuelle Jahr. „In Gewerbeabfällen stecken unterschiedlichste Ressourcen mit großem Recyclingpotenzial. Mit den erstmals in der Verordnung festgeschriebenen technischen Mindestanforderungen an Vorbehandlungsanlagen wird nun endlich eine vollziehbare gesetzliche Grundlage geschaffen, um diese Potenziale auch nutzen zu können“, sagt Naemi Denz, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Abfall- und Recyclingtechnik. „Mit 76 % erwarten wir für dieses Jahr eine um 2 Prozent ansteigende Exportquote“, erläutert Denz.
Quelle: VDMA


mehr...
SENNEBOGEN - Hafenmobilkran 9300 E fuer Containerumschlag - 04.2017

Umwelttechnik-Jobs:
SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH, Straubing: Mit dem neuen Hafenmobilkran des Straubinger Kranherstellers erhalten die Hafenbetreiber für den Containerumschlag eine neue und hochwertige Alternative am Markt. Gleichermaßen wird der mobile Hafenkran eine interessante Lösung für alle Häfen darstellen, die den Umschlag von Schütt- und Stückgütern mit Schiffen bis rund 100.000 DWT betreiben. Vor allem für die Fluss- und Binnenhäfen sowie die großen zentralen Umschlagplätze, an denen auf kleinere Schiffe umgeladen wird, entsteht mit dem 9300 E eine interessante Lösung. Mit 65 Jahren Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung von Kranen und Seilbaggern zählt SENNEBOGEN weltweit zu den führenden Herstellern im Materialumschlag und der Krantechnik. Geschäftsführer Erich Sennebogen, Walter Sennebogen, Thorsten Resch
Quelle: SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH


mehr...
SolarWorld AG - Bilanzpressekonferenz - Konzernbericht 2016 - von Marktverwerfungen & Dumping geprägt - 03.2017

New-Energy-Jobs:
SolarWorld AG, Bonn: Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck erklärte: „An Herausforderungen mangelt es im internationalen Solargeschäft nicht. Die zweite Jahreshälfte 2016 war von Marktverwerfungen und verstärktem Dumping gekennzeichnet, was auch bei uns Spuren hinterlassen hat. Um unsere technologisch führende Position auszubauen und unsere Kostenstruktur entscheidend zu verbessern, werden wir uns ab 2017 ganz auf die monokristalline Hochleistungsprodukte mit der PERC-Technologie konzentrieren.“ SolarWorld hat im Zuge der Fokussierung begonnen, die Produktionsaktivitäten an den beiden deutschen Standorten zu bündeln: Die Kristallisation und die Zellproduktion werden zukünftig im thüringischen Arnstadt, die Wafer- und Modulfertigung im sächsischen Freiberg erfolgen. Die kleineren Fertigungen für Module in Arnstadt und Zellen in Freiberg werden in diesem Jahr stillgelegt bzw. verlagert.
Quelle: SolarWorld AG


mehr...
weiter ...