Stellenangebot

Referenten/in für Wissenschaftsmanagement FP 1 (100%)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bio-ökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Management-strategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Zur Unterstützung laufender Forschungsarbeiten und der Forschungskoordination im Forschungspro-gramm Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung suchen wir zum nächst möglichen Zeit-punkt eine/n

Referenten/in für Wissenschaftsmanagement FP 1 (100%)

Naturwissenschaftliche Forschung

Agrar

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam-Bornim

Ziel der Forschung im Bereich Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung ist die standortan-gepasste adaptive Optimierung von Techniken und Verfahren im Sinne einer ressourceneffizienten, um-weltfreundlichen, tiergerechten und rentablen landwirtschaftlichen Produktion. Die Etablierung standort-spezifischer und an den Klimawandel angepasster Produktionssysteme erfordert ein detailliertes Ver-ständnis der Wechselwirkungen von Tieren und Pflanzen mit ihrer Umwelt.

Die Stelle beinhaltet neben der Unterstützung des Forschungsprogrammes (75 %) auch die Unterstüt-zung des Abteilungsleiters der Abteilung Technik in der Tierhaltung (25%).

Ihre Aufgaben:
 Mitwirkung in der Forschungskoordination im Forschungsprogramm 1 Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung (Vor- und Nachbereitung von Projekttreffen, Erstellen von Präsenta-tionen, Überblick über den Stand der Forschung im FP1, Kommunikation mit den Mitgliedern des FP1, Erstellung des jährlichen Programmbudgets, Forschungscontrolling)
 Mitwirkung bei der Entwicklung von interdisziplinären und institutsübergreifenden Forschungsvor-haben und in der Akquise von Drittmittelprojekten (Literaturaufbereitung, Kommunikation mit Pro-jektpartnern, Arbeitsplanung, Erstellen von Projektanträgen)
 Unterstützung der Abteilungsleitung „Technik in der Tierhaltung“ bei der Organisation von Bespre-chungen durch Abstimmung mit Kooperationspartnern, Vor- und Nachbereitung von Besprechun-gen, Erstellen von Präsentationen, Mitwirkung bei der Erstellung von Projektanträgen und Pro-jektberichten

Unsere Erwartungen:
 Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss in den Agrar-, Natur- oder Ingenieurwissenschaften
 Kenntnisse und Erfahrung im Themengebiet Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhal-tung
 Erfahrung im Bereich konzeptioneller und strategischer Arbeit in einer Forschungsorganisation, einer Hochschulverwaltung oder einer anderen forschungsnahen Einrichtung
 Erfahrung in der Redaktion von Projektanträgen und im Projektmanagement sowie mit inter- und transdisziplinärer Forschung in internationalen Teams
 Sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere der MS Office Programme; Kenntnisse von Projektma-nagement-Tools sind von Vorteil
 Selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, hohe Kommunikationskompetenz, Fähigkeit zum schnellen Einarbeiten in komplexe Sachverhalte und zum zielführenden Gestalten von komplexen Situationen, lösungs-orientiertes Handeln
 Sehr gute, stilsichere Kommunikations- und Schreibfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache

Wir bieten:
 Mitarbeit in einem interdisziplinären Team in einem attraktiven, abwechslungsreichen und kolle-gialen Arbeitsumfeld
 Möglichkeit zur Weiterbildung
 familienfreundliche, gleitende Arbeitszeiten

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 12 TV-L (100 %) bewertet und aufgrund der Dauer der Programmko-ordination auf 3 Jahre befristet.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Priv.Doz. Dr. Barbara Amon (Tel.: 0331/5699-243, E-Mail: bamon@atb-potsdam.de) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.

Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 20.02.2018 unter Angabe der Kennzahl 2018-FP1-WissAdmin per E-Mail (möglichst ein pdf-Dokument) unter karriere@atb-potsdam.de. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewer-ber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.