Stellenangebot

Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Teamplayer von morgen gesucht!

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bio-ökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Management-strategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung.

Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Für das aktuelle Ausbildungsjahr 2018 bieten wir eine

Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Auszubildender

Agrar

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam-Bornim

In Ihrer Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement lernen Sie alle Aufgaben des Bereiches Büromanagement unseres Forschungsinstitutes kennen. Dies umfasst die Bereiche Bürowirtschaft und Arbeitsorganisation, Auftragsbearbeitung und Nachbereitung sowie kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Beschaffungsprozesse und personalbezogene Aufgaben sowie Informationsverarbeitung.

Praktische Ausbildungsinhalte
• Organisation und Koordination von bürowirtschaftlichen sowie projekt- und auftragsbezogenen Abläufen
• Sie übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben, koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr, dabei kooperieren und kommunizieren Sie mit internen und externen Partnern
• Aufgaben in der Informationsverarbeitung sowie Datenrecherche und -aufbereitung
• Bearbeitung von Beschaffungsprozessen und Unterstützung bei personalbezogenen Aufgaben
• Sie wenden die Buchungssysteme und Instrumente des Rechnungswesens an und beachten dabei rechtliche Vorgaben
• Sie wirken an der Organisation von Veranstaltungen mit

Unsere Erwartungen an Sie
• Sie haben Ihren mittleren Schulabschluss im Durchschnitt mit mindestens guten Noten abgeschlossen oder einen höheren Schulabschluss mit vergleichbar guten Noten erworben
• Besonders wichtig sind uns gute Leistungen in den allgemeinbildenden Fächern, mindestens aber in Deutsch und Mathematik
• Gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft auch mit internationalen MitarbeiterInnen zu kommunizieren setzen wir voraus
• Sie haben bereits EDV-Kenntnisse (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, E-Mail, Internetanwendungen)
• Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Sorgfalt bei der Arbeit
• hohe Lernbereitschaft sowie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

Wir bieten
• eine praxisnahe und vielseitige Berufsausbildung
• intensive Begleitung durch die Ausbilderin während der gesamten Ausbildungszeit sowie Unterstützung in der Vorbereitung Ihrer Zwischen- und Abschlussprüfung
• Arbeit mit unterschiedlichen Softwareprogrammen und Datenbanken
• Unterstützung bei der Durchführung von Auslandspraktika

Die praktische Ausbildung erfolgt in der Verwaltung und in den Fachabteilungen unseres Instituts.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Oberstufenzentrum 2 Wirtschaft und Verwaltung in Potsdam.

Ausbildungsbeginn: September 2018, Ausbildungsdauer: 3 Jahre (bei besonders guten Leistungen kann die Ausbildung verkürzt werden.)

Die Bezahlung richtet sich nach TVA-L BBiG: im 1. Jahr: 936,82 Euro, im 2. Jahr: 990,96 Euro, im 3. Jahr: 1.040,61 Euro

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Alexandra Schmeck (Tel.: 0331-5699-722, Mail: karriere@atb-potsdam.de) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25.02.2018 mit einem Motivationsschreiben, Ihrem Lebenslauf und dem letzten Zeugnis unter Angabe der Kennzahl 2018-Verw-2 per E-Mail (möglichst ein einzelnes pdf-Dokument) unter karriere@atb-potsdam.de.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.