Stellenangebot

technische/n Mitarbeiter/in - B 151/17 (B 2.4) - „Geochemie“

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2018 mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit eine/n

technische/n Mitarbeiter/in - B 151/17 (B 2.4) - „Geochemie“

Chemietechnologie

Rohstoffwirtschaft

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe - Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie - Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik
Stilleweg 2
30655 Hannover

Aufgaben:
 Durchführung von Spurenelementanalysen in Wässern, Böden, Bodeneluaten, Aufschlusslösungen von Lockersedimenten und Festgesteinen mittels ICP-MS/ICP-OES
 Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
 Plausibilitätskontrolle der Messergebnisse
 Ausgabe und Verwaltung erzielter Ergebnisse in einem hauseigenen Laborinformationssystem (LIMS)
 Konzeption und Durchführung von analytisch-chemischen Laborarbeiten zur Probenvorbereitung für die anorganische Spurenanalytik
 Weiterentwicklung von Methoden und Verfahren für die Spurenelementanalytik im Spuren- und Ultraspurenbereich unter erhöhten Qualitätsanforderungen
 Anpassung der Benutzer- und Auswertungssoftware der Messgeräte für die anorganische Spurenanalytik
 Umsetzung von Sicherheits- und Arbeitsschutzrichtlinien im Labor
 Mitarbeit an der Erstellung von Berichten und wissenschaftlichen Publikationen

Anforderungsprofil:
 Abgeschlossenes Studium (Bachelor oder gleichwertig) der Fachrichtung Chemie oder vergleichbar
 Kenntnisse in der analytischen Chemie und in der physikalischen Chemie
 Praktische Erfahrungen beim Betrieb von Geräten für die geochemische Spurenanalytik (z.B. ICP-MS, ICP-OES)
 Kenntnisse in der Multielementanalytik
 Kenntnisse in der Qualitätskontrolle von Messergebnissen
 Grundkenntnisse in der Anwendung statistischer Verfahren und Methoden
 Sicherer Umgang mit Office Produkten
 Sorgfältige und sehr saubere Arbeitsweise
 Teamfähigkeit und Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
 Gute Englischkenntnisse

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:
 Kenntnisse und Erfahrungen von Probenahmemethoden und der Stabilisierung von Wasserproben im Gelände für die Vorbereitung der Messungen im Labor
 Erfahrungen zur problemangepassten chemischen Aufbereitung von geologischen Probematerialien unterschiedlicher Art

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 06.12.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 151/17 und des Kennwortes an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Dr. Fries unter der Telefonnummer 0511/643-2814.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.