Stellenangebot

Stellenausschreibung Nr. B 68/17 (B 2.2) - „Leitung Arbeitsbereichs Bewertungsmethoden Grundwasser - Boden“

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht zu sofort eine

Geowissenschaftler/in mit Schwerpunkt Hydrogeologie und/oder Bodenkunde - B 68/17

Naturwissenschaftliche Forschung

Rohstoffwirtschaft

BGR & LBEG & LIAG & DERA
Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland

Aufgaben:
 Leitung des Arbeitsbereichs „Bewertungsmethoden Grundwasser - Boden“ innerhalb des Fachbereiches B 2.2
 Konzeption und Entwicklung der wissenschaftlichen Aufgabenstruktur des Arbeitsbereichs
 Steuerung der internen und externen Vernetzung sowie der Wirkung des Arbeitsbereiches national und international
 Forschung zur Verknüpfung existenter und Entwicklung neuer hydrogeologischer und bodenkundlicher Bewertungsmethoden national und international
 Konzeption und Entwicklung von Methoden und Produktlinien unter den Leitthemen Energiewende und Klimaanpassung (z.B. thermische Leitfähigkeit, Grabbarkeit, Vulnerabilität gegen-über Verschmutzung und Klimaveränderung, Bewirtschaftungsfähigkeit) national, grenzüber-schreitend, europäisch und international
 Qualitätskontrolle der digitalen Auswertungsprodukte
 Projektleitung, Koordination und Mitarbeit in Schwerpunktthemen und Projekten der nationalen wie auch der internationalen Zusammenarbeit

Anforderungsprofil:
 Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise der Hydrogeologie/Bodenkunde
 Mehrjährige geowissenschaftliche Berufserfahrung, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt in Hydrogeologie und/oder Bodenkunde
 Erfahrungen in der Arbeit mit Geoinformationssystemen (GIS) und Datenbanken
 Persönliche, soziale und fachliche Kompetenzen zur Mitarbeiterführung
 Sensibilität für Diversity-Belange, Genderkompetenz
 Sozialkompetenz (gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Konflikt- und Kompromissfähigkeit, Teamfähigkeit)
 Persönliche Kompetenzen (Belastbarkeit, Flexibilität, sicheres Auftreten, Entscheidungsvermögen, Fähigkeit zu analytischem Denken, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, hohe Leistungsbereitschaft)
 Gute englische Sprachkenntnisse (vergleichbar Level B2)
 Bereitschaft zu Dienstreisen ins In- und Ausland

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:
 Kenntnisse in der Entwicklung von Auswertungsmethoden von Flächendaten
 Erfahrungen mit Bund-/Länderarbeitsgruppen
 Ministerialerfahrung
 Weitere Sprachkenntnisse wie Französisch oder Spanisch
 Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Koordination komplexer Projekte
 Veröffentlichungen in Fachjournalen
 Promotion

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes. Beamtinnen und Beamte bis A 14 BBesO können sich ebenfalls bewerben.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Män-nern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszei-ten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 10.11.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 68/17 und des Kennwortes an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Reichling unter der Telefonnummer 0511/643-2366.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.