Stellenangebot

Stellenausschreibung Nr. L 39/17 (L 3.7) - Kennwort: „Boden-, Extrakt- und Wasseranalytik"

Das LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE (LBEG) sucht zu sofort eine/n

chemisch-technische/n Assistentin/-en - L 39/17 „Boden-, Extrakt- und Wasseranalytik

Naturwissenschaftliche Forschung

Rohstoffwirtschaft

BGR & LBEG & LIAG & DERA
Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland

Aufgaben:
 Probenauf- und -vorbereitung mit Untersuchung von Boden- und Gesteinsproben auf die chemischen Inhaltsstoffe (Haupt-, Neben- und Spurenbestandteile)
 Anorganische Analytik von Bodenauszügen, -extrakten und Wässern
 Bedienung, Anpassung und das Einfahren komplexer Messgeräte für die bodenchemische und die anorganische Wasseranalytik
 Probenahmen im Gelände
 Aufbereitung, Erfassung und Vorauswertung der Daten für die Labordatenbank

Anforderungsprofil:
 Abgeschlossene Ausbildung zur/m chemisch-technischen Assistentin/-en oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
 Gute Kenntnisse der chemischen anorganischen Analytik mit modernen Analyseverfahren
 Körperliche Bereitschaft und Fähigkeit zum Tragen von Lasten im Gelände bei Probenahmen
 EDV-Kenntnisse in gängiger Text- und Tabellenkalkulation
 Führerschein Klasse B
 Bereitschaft für mehrtägige Probenahmen im Außendienst
 Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit
 Sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:
 Gute Kenntnisse oder Erfahrung in der anorganischen Analytik von Boden-, Gesteins- und Wasserproben
 Erfahrungen zur Probenahme von Wässern und Böden

Dienstort ist Hannover, die Bereitschaft zu einem Wechsel an einen anderen Dienstsitz des LBEG wird vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Männern begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 06.09.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 39/17 und des Kennwortes an das

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.lbeg.niedersachsen.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Larm unter der Telefon-nummer 0511/643-2648.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.