Stellenangebot

Biologisch-Technische/n Assistentin/en für das Aufgabengebiet - Biogasgewinnung mit dem Schwerpunkt kulturbasierte und molekulare Diagnostik

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ist ein national und international agierendes Forschungszentrum an der Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung bioökonomischer Produktionssysteme ab. Für das ZIM-Forschungsvorhaben „Kläranlage – NEVO, Verfahren zum Entfernen von Ammoniak aus Prozessflüssigkeiten unterschiedlicher Herkunft“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Biologisch-Technische/n Assistentin/en für das Aufgabengebiet

Naturwissenschaftliche Forschung

Agrartechnik

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
Deutschland

Im Forschungsvorhaben sollen technische Verfahren, die zum Entfernen von Ammoniak aus Prozessflüssigkeiten dienen, auf biologische Systeme erfolgreich übertragen werden, hier stehen insbesondere Fermentationsanlagen zur Produktion von Biogas im Fokus.

Ihr Aufgabengebiet
Sie sind für die Charakterisierung der Edukte und Produkte der Biogasproduktion (wie Substrate, Prozessflüssigkeit, Gärreste, Biogas) mittels unterschiedlicher Analyse- und Gerätesysteme verantwortlich.

Zum Aufgabengebiet zählen insbesondere:
 Anwendung, Optimierung und Standardisierung von Kultivierungstechniken sowie der Präparation von mikrobieller DNA aus Fermentationsanlagen
 Identifizierung unbekannter Mikroorganismen mittels Klonierung und Sequenzierung ausgewählter Zielgene
 Anwendung, Etablierung und Optimierung der DNA-basierten Diagnostik insbesondere der quantitativen PCR sowie Anpassung und Etablierung mikrobiologischer Analysemethoden
 Ansatz und Betreuung von diskontinuierlichen und kontinuierlichen anaeroben Fermentationsversuchen (Batch-Gärtests nach VDI 4630, kontinuierliche Gärversuche im Rührkesselreaktor, Bestimmung von Gärrestpotenzialen)
 Dokumentation, Aufbereitung und Auswertung von Daten
 Instandhaltung und Kalibrierung von Messtechnik und Versuchsständen
 Selbstständige Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen, Prüfung der Richtigkeit der Kontrollmaßnahme und Ableitung von Korrekturmaßnahmen
 Allgemeine Labor-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten

Ihr Qualifikationsprofil
 Abschluss als Biologisch-Technische/r Assistent/in oder vergleichbar
 Erfahrung in mikrobiologischen Standardverfahren (steriles Arbeiten mit Humanpathogenen (RG2), Nährmedienbereitung, Stammkonservierung)
 Erfahrung in molekulargenetischen Standardtechniken (DNA-Isolierung, Gelelektrophorese, PCR, qPCR, Klonierung, Sequenzanalyse)
 Bereitschaft zur selbstständigen Einarbeitung in weitere Methoden im Bereich der mikro- und molekularbiologischen Diagnostik
 Weitreichende Erfahrungen mit einschlägigen Softwarepaketen und Vorbereitung der Datenauswertung (insb. BioNumerics)
 Anwendungsorientierte Kenntnisse der englischen Sprache
 Sichere EDV-Kenntnisse insbesondere MS Office
 Bereitschaft zur Versuchsbetreuung an Wochenenden und Feiertagen
 Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise und Engagement bei der interdisziplinären Zusammenarbeit

Die Stelle wird mit 75 % (30 Wochenstunden) besetzt. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Vorkenntnissen und Erfahrungen bis Entgeltgruppe 9 klein TV-L. Die Stelle beginnt am 01.06.2017 und ist bis zum 30.03.2018 befristet. Weitere Auskünfte erhalten Sie von Dr. Patrice Ramm (Tel.: 0331/5699-942, E-Mail: pramm@atb-potsdam.de) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.

Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bis zum 30.04.2017 unter Angabe der Kennzahl 2017-1-1 per E-Mail (ein pdf-Dokument inklusive aller Unterlagen) unter karriere@atb-potsdam.de.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.