Stellenangebot

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ist ein national und international agie- rendes Forschungszentrum an der Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Das ATB betreibt Forschung mit dem Ziel, Grundlagen für nachhaltige bioökonomische Produktionssysteme zu schaffen. Dazu entwickelt und integriert das ATB neue Technologien und Managementstrategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als biobasierte Produkte und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung.

Das ATB ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und koordinierendes Institut des Leibniz-Forschungs- verbunds „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“ (LFV LE).

Für den Leibniz-Forschungsverbund „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“ Und das Verbundprojekt „Proteinparadoxa“ (PPP) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) - 2017-LFV-WHK

Naturwissenschaftliche Forschung

Agrar

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam-Bornim

Der LFV LE vereint derzeit 13 Institute der Leibniz-Gemeinschaft und ist für weitere Partner offen. Folgende Fragestellungen im Bereich nachhaltiger Lebensmittelproduktion und Gesundheit sind zentral:
 Wie kann die Weltbevölkerung sicher, nachhaltig und gesund ernährt werden?
 Wie kann die gesunde Ernährung der Gesellschaft aus der Wissenschaft heraus gefördert werden?
 Wie beeinflussen sich nachhaltige Lebensmittelproduktion und Gesundheit?

Diesen komplexen, für Wissenschaft und Gesellschaft höchst relevanten Fragen widmet sich der Verbund systemisch, interdisziplinär und transferorientiert: von der Zelle bis zu globalen Märkten, vom Produzenten bis zum Verbraucher. Weiterhin liegt bei allen Fragen ein besonderer Fokus auf der künftigen Proteinversorgung, was sich im Projekt „Proteinparadoxa“ ausdrückt.

Ihre Aufgaben
 Unterstützung der Koordination des Projektes "Proteinparadoxa" und des LFV LE
 Aufbereitung der Ergebnisse des Forschungsverbunds, Internetseitenpflege
 Mithilfe bei der Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Tagungen und Workshops
 Mitarbeit an Publikationen des Forschungsverbunds, Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Erwartungen an Sie
 Abgeschlossenes Bachelorstudium
 Hohes Interesse an agrar- und ernährungswissenschaftlichen Themen
 Hohe Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität
 Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
 Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen Anwendungsprogrammen von MS Office sowie von CMS und HtmL (z.B. Typo3), bzw. hohe Lernbereitschaft

Wir bieten Ihnen
 eine interessante und vielseitige Tätigkeit an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen mit Bezug auf gesellschaftlich und wissenschaftlich hochrelevante Herausforderungen
 die Möglichkeit, mit diversen Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten und Kontakte aufzubauen
 sowie die Entwicklung und Profilierung des Verbunds mitzugestalten und Ihre eigenen Interessengebiete auszuloten/zu vertiefen.

Eine Beschäftigung im Forschungsverbund umfasst nach Absprache 40 - 70h/Monat mit einem Stundensatz von 11,23 Euro (mit Bachelorabschluss).

Nähere Auskünfte erhalten Sie im Internet unter www.leibniz-lebensmittel-und-ernaehrung.de. Bewerbung per Email (ein PDF-Dokument) unter Angabe der Kennzahl 2017-LFV-WHK bis zum 10. Januar 2018 an ahohmann@atb-potsdam.de

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.